Amateurfunkforschungsgruppe

Amateurfunkkurs im Wintersemester 2019/2020 an der TU Kaiserslautern

Die Amateurfunk-Forschungs-Gruppe bietet im Wintersemester 2019/2020 einen Kurs zur Vorbereitung auf die Amateurfunkprüfung bei der Bundesnetzagentur an.

 

Regelmäßiger Termin: jeden Montag von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr

Ort: Hörsaal 24/102

Ziel: Amateurfunkzeugnis der Klasse E oder A (Deutschland) und/oder US amateur operator license der Klasse Technician, General oder Amateur Extra. 

Link zur Veranstaltung im KIS Vorlesungsverzeichnis: https://www.kis.uni-kl.de/campus/all/event.asp?gguid=0x95BEB3006C234EFDB3503D806170CB37

 

Die Amateurfunk-Forschungs-Gruppe (AFG) der Technischen Universität Kaiserslautern bietet in Zusammenarbeit mit der Akademischen Hochschulgruppe Amateurfunk der Hochschule Kaiserslautern im aktuellen Wintersemester 2019/2020 einen neuen Amateurfunkkurs an. Ziel ist die kompetente Vorbereitung der Teilnehmer auf die Amateurfunkprüfung der Klassen A und E bei der Bundesnetzagentur.

In den vergangenen drei Jahren wurde der Kurs an der Hochschule Kaiserslautern durchgeführt und mündete anschließend in eine vor Ort von der Bundesnetzagentur abgenommene Prüfung, bei der im letzten Jahr über 10 Teilnehmer erfolgreich waren.

Der Amateurfunkkurs findet in diesem Jahr zum ersten mal an der TU Kaiserslautern statt und zwar im wöchentlich Turnus immer montags von 19:00 Uhr bis 20:30 Uhr im Hörsaal 24/102. Beginnen wird der Kurs mit einer Einführungs- und Informationsveranstaltung am:

Montag, den 04.11.2019 um 19:00 Uhr
an der TU Kaiserslautern
Gebäude 24 / Hörsaal 102
Paul-Ehrlich-Straße
67663 Kaiserslautern


Ab dem 11.11.2019 wird der Kurs wöchentlich ab 19:00 Uhr im gleichen Raum stattfinden. Das Angebot richtet sich, wie in den Vorjahren, an Technikinteressierte, Studierende in ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiengängen und Neugierige aller Art. Die Teilnahme unterliegt keiner Altersbeschränkung. In der Vergangenheit besuchten Schüler, Studierende, Angestellte von Universität, Hochschule und den umliegenden Forschungsinstituten sowie unterschiedlichste Hobbyisten aus dem Raum Kaiserslautern und Umgebung erfolgreich unsere Amateurfunkkurse. Die Teilnahme am Kurs sowie an der Informationsveranstaltung ist kostenlos. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung am 04. November 2019 verpflichtet nicht zur Teilnahme am Kurs oder einer Prüfung. Der Besuch der Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt sowie das Mitwirken nach offiziellem Beginn des Lehrbetriebs ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Der Kurs umfasst 15 bis 20 Lehreinheiten, die modular auf die Kursteilnehmer nach Verständnis und Wissensstand abgestimmt werden. Erfahrungsgemäß wird der Amateurfunkkurs Ende März/Anfang April 2020 enden und ist an die Prüfungstermine gekoppelt, welche von der Bundesnetzagentur (BNetzA) vorgegeben werden. Diese werden vermutlich noch im Laufe des Kurses von der BNetzA veröffentlicht.

Die Lehrinhalte umfassen die Themengebiete für den Erwerb des Amateurfunkzeugnisses der Klassen E und A.

Die Prüfung bei der Bundesnetzagentur besteht aus drei Teilen ("Betriebliche Kenntnisse", "Kenntnisse von Vorschriften", "Technische Kenntnisse") und wird in einem Multiple-Choice-Verfahren (Antwortwahlverfahren durch Ankreuzen) durch die Regulierungsbehörde abgefragt.

Weitere Informationen, insbesondere zu den von der Behörde erhobenen Gebühren, können der Internetseite der Bundesnetzagentur entnommen werden:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Unternehmen_Institutionen/Frequenzen/SpezielleAnwendungen/Amateurfunk/amateurfunk_node.html

 

Als Erweiterung unseres Kursangebotes haben wir geplant, die US-Amateurfunkprüfung (amateur operator license) an der TU Kaiserslautern anzubieten. Das Ziel wird entweder die Technician Class, General Class oder Amateur Extra Class sein. Jede Prüfung für eine dieser Klassen kostet 15US$ Prüfungsgebühren, die vom Prüfungsausschuss erhoben werden. Für Militärangehörige mit SOFA Status kann diese Lizenz für 3 Monate als Besucher-Lizenz in Deutschland genutzt werden. Bei dauerhaftem Aufenthalt kann mit Hilfe der US-Lizenz ein deutsches Rufzeichen mit DA-Präfix beantragt werden (z.B. DA2XY).

Für deutsche Staatsangehörige ist die Benutzung eines US-Rufzeichens innerhalb des Staatsgebietes der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet. Einer Benutzung im europäischen Ausland steht jedoch nichts im Wege (CEPT/HAREC Bestimmungen beachten!). Bei Vorhandensein eines eigenen US-Rufzeichens bei Einreise in die USA ist dies obligatorisch zu verwenden und die jeweilige Lizenzklasse und deren Einschränkungen zu beachten. Das deutsche Rufzeichen und deren Lizenzklasse ist unter vorgenanntem Fall in den USA ungültig bzw. darf nicht verwendet werden.


Die Amateurfunk-Forschungs-Gruppe der Technischen Universität Kaiserslautern und die Akademische Hochschulgruppe Amateurfunk der Hochschule Kaiserslautern freuen sich auf Euer kommen.

Amateurfunkforschungsgruppe der TU

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe von Studenten, Doktoranden, Mitarbeitern und Professoren aus unterschiedlichsten Fachbereichen und Abteilungen der Universität.

Uns verbindet die Begeisterung für Amateurfunk, Kommunikationstechnik und Elektronik. Wir konzentrieren uns dabei nicht nur auf den "klassischen" Amateurfunk mit der Möglichkeit zu weltweiter Kommunikation unabhängig von Internet und Mobilfunk, sondern auch auf moderne Aspekte wie digitale Übertragung und Verbindung von Internet und Amateurfunk. Hier eine kleine Auswahl unserer Interessen:

  • drahtlose, weltweite Kommunikation
  • Konstruktion & Reparatur von HF Technik, Funkgeräten und Antennen
  • HF Ausbreitung und meteorologische Beobachtung
  • Satellitenfunk
  • Software Defined Radio
  • Elektronikbasteln

Amateurfunk ist immer praktisch und ist deshalb eine sehr gute Möglichkeit die Theorie aus dem Studium in die Praxis umzusetzen. Immer wieder schreiben Studenten auch eine (Abschluss-)Arbeit in Kooperation mit den Lehrstühlen der TU.

Wir treffen uns regelmäßig am Montagabend in unserem Shack in 24/137 (ab 20:00 Uhr). Eine Amateurfunklizenz ist natürlich keine Voraussetzung.

Stationsverantwortlicher ist Prof. Dr. Christoph van Wüllen (FB Chemie), DL1YCF

Call: DL0XK
Local: 145.3250 MHz
Shack: 24/137
DOK: K16 (Kaiserslautern)
QTH: JN39VK
Phone: +49 631 205 3130
Email: afg [at] r h r k . u n i - kl.de
Zum Seitenanfang